Hochbegabtenklasse

Das Kepler-Gymnasium Weiden ist eines der acht Gymnasien in Bayern, an denen besonders begabte Schülerinnen und Schüler in eigenen Hochbegabtenklassen gefördert werden.

Das Konzept dieser Hochbegabtenklassen geht von einem Programm aus, das durch Ergänzungen der Stundentafel anspruchsvoll ist und jedem Einzelnen Möglichkeiten zur Vertiefung bietet. Eine Verkürzung der achtjährigen Ausbildungsdauer des Gymnasiums ist nicht vorgesehen. Die Hochbegabtenklassen beginnen mit der 5. Jahrgangsstufe.

Informationen für Eltern und Lehrkräfte

Im Schuljahr 2016/17 wird je eine Hochbegabtenklasse in den Jahrgangsstufen 5 mit 10 geführt. Für das Schuljahr 2017/18 ist wieder die Einrichtung einer Hochbegabtenklasse geplant, wenn die nötige Anzahl der Anmeldungen dafür erreicht wird.

Der aktuelle Flyer für die Anmeldung im Frühjahr 2017.

An wen richtet sich dieses Angebot?

Dieses Angebot richtet sich an Schülerinnen und Schüler mit einer überdurchschnittlichen Begabung. Die Auswahl für die Hochbegabtenklasse nehmen wir mit großer Sorgfalt vor. Zum einen orientieren wir uns dabei an den Grundschulleistungen, wobei das Jahreszeugnis der 3. Jahrgangsstufe und das aktuelle Notenbild in der 4. Jahrgangsstufe zugrunde gelegt werden. Zum anderen führen wir am Kepler-Gymnasium einen psychologisch fundierten Intelligenz-Test sowie einen Test-Unterricht durch. Zusätzlich führen wir eingehende Gespräche mit den Eltern.

Was erwartet die Schülerinnen und Schüler einer Hochbegabtenklasse?

Übersicht über Zusatzprogramm und Enrichment

Zusatzprogramm

Das Kepler-Gymnasium wird diesen Schülerinnen und Schülern ein interessantes und anspruchsvolles Programm bieten.
In der Hochbegabtenklasse werden die Lernziele des naturwissenschaftlich-technologischen und des sprachlichen Gymnasiums sinnvoll verbunden. Nach einem behutsamen Beginn in den Jahrgangsstufen 5 und 6, in dem die Schülerinnen und Schüler durch Coaches begleitet werden und ihre personalen und sozialen Kompetenzen im Fach PeSo stärken, werden die Schülerinnen und Schüler Schritt für Schritt zur vertieften und eigenständigen Erarbeitung der Lerninhalte geführt. Durch besondere Anreicherungsangebote werden die individuellen Leistungsschwerpunkte der Schüler zur Entfaltung gebracht. Die Arbeit an fächerübergreifenden Projekten vermittelt Schlüsselqualifikationen und erweitert das Methodenrepertoire.

Enrichment

Wir werden auch - soweit möglich - Wünsche der Eltern berücksichtigen, wenn es um die Förderung von spezifischen Begabungen und Interessen geht. Die Schülerinnen und Schüler der Hochbegabtenklasse können sich wie alle anderen auch in Arbeitsgemeinschaften und Projektgruppen sowie als Tutoren engagieren und sich so in die Schulfamilie des Kepler-Gymnasiums integrieren. Das Zertifikat der Verantwortung soll diese Entwicklungen unterstützen.
In der Unterstufe ist ein musisches Ergänzungsprogramm vorgesehen. Von den Fächern Schulspiel, Werken, Chor, Orchester und Instrumentalunterricht ist eines auszuwählen.
Ab der 6. Jahrgangsstufe wird es möglich sein, sich für Latein oder Französisch als 2. Fremdsprache zu entscheiden. Außerdem kann zwischen naturwissenschaftlichem und literarischem Arbeiten gewählt werden.

Die Modellklasse für Hochbegabte aus Sicht der Schüler.

Die Modellklasse für Hochbegabte aus Sicht der Eltern (vorgetragen am Informationsabend Februar 2010).