Image

Friedensaktion des Kepler-Gymnasiums


Wie muss ich das falten? Das war eine der meistgestellten Fragen in den letzten Tagen. In allen Klassen wurden von jedem Schüler und jeder Schülerin eifrig Origami-Friedenstauben gebastelt.

Neue Sitzgruppen in der Westhalle


„Wow, sind die toll“, „Die sind ja cool“ – das sind nur zwei von vielen Kommentaren, die unsere Schüler*innen zu den neuen Sitzgruppen aus Buchenholz in der Eingangshalle, der sogenannten Westhalle, abgaben.

Viel Holz

Unsere Schüler*innen staunten nicht schlecht, als sie nach den Sommerferien im September 2021 das Schulhaus wieder betraten: Die Westhalle sah so anders aus! Die Schreinerei des Küchenstudios Amann aus Altenstadt hatte mit viel Holz die Westhalle verschönert und wohnlicher gestaltet.

Restaurierte Sitzbänke in der West- und Osthalle

Sitzenbleiben in der Schule – aber ja, gerne! 

Und zwar auf unseren restaurierten Sitzbänken in der West- und Osthalle!

Anfang März staunten unsere Schüler*innen nicht schlecht: Wo sind viele der gern genutzten Sitzbänke der West- und Osthalle hin verschwunden? Des Rätsels Lösung: Der Förderverein hatte angeregt, die Sitzbänke restaurieren zu lassen, da die Gebrauchsspuren doch sehr deutlich und die Sitzflächen im Laufe der Zeit recht unansehnlich geworden waren.

Studienfahrt der Q12 nach Berlin

 

Wer hätte gedacht, dass unsere Q 12 doch noch die Möglichkeit bekommt, eine Studienfahrt zu unternehmen? Doch glücklicherweise ließ es ein ‚Zeitfenster‘ in der Pandemie zu, direkt zu Beginn des Schuljahres 2021/22 noch kurzfristig eine Reise nach Berlin zu organisieren.

Das Cafeteria-Team kocht, bäckt – und näht!

Die Damen des Cafeteria-Teams bedauern sehr, dass bereits viele „Einsätze“ seit der Schulschließung nicht stattfinden konnten. Auch das traditionelle Weißwurstfrühstück musste ersatzlos ausfallen. Der alljährliche Sommer-Nachmittag mit Musik, Kaffee und Kuchen für die Bewohner des Sindersberger Seniorenheims wurde mit großem Bedauern ebenfalls abgesagt. Das Cafeteria-Team wollte aber unbedingt „etwas für die Schule tun“ und kam schnell auf eine grandiose Idee: Es wurden Masken genäht!