Schulflyer  

   

Herzlich willkommen!

auf der Homepage des Kepler-Gymnasiums Weiden.

Wenn Sie zum ersten Mal hier sind oder etwas Bestimmtes suchen, können Sie auch die Suchfunktion oben rechs nutzen.

Herzliche Einladung an Eltern und Kinder!

Tag der offenen Tür am Sa., 23.03.2019, von 9 Uhr bis 12 Uhr

 

Überblick über die aktuellen Mitteilungen:

  • Anmeldung für das kommende Schuljahr 2019/20 (mehr...)
  • Die Klassen 8a und 8c erleben den Alltag in der Zeit der Industrialisierung (mehr...)
  • Kepler Basketballerinnen als Vertreter der Oberpfalz im Nordbayernfinale (mehr...)
  • Offener Studientag an der Universität Regensburg (mehr...)
  • Superpreis die Zweite! (mehr...)
  • Deutsch-französischer Tag 2019 am Kepler-Gymnasium!!! (mehr...)
  • „Ins Blaue hinein“ (mehr...)
  • „Das sind aber besondere Interessen!“ (mehr...)
  • Es "Bibert" wie noch nie am Kepler (mehr...)
  • Von winzigen Welten und von Musikübertragung mit Laserlicht (mehr...)

Anmeldung für das kommende Schuljahr 2019/20

Die Anmeldung für das kommende Schuljahr ist von Montag, 06. Mai bis Freitag, 10. Mai 2019 zu folgenden Zeiten in Zimmer 263, 2. Stock möglich:
Mo, Di und Mi von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Donnerstag von 8.00 Uhr bis 19.00 Uhr
Freitag von 8.00 Uhr bis 16.00 Uhr

Bitte bringen Sie zur Anmeldung folgende Unterlagen mit:

  • das Übertrittszeugnis im Original
  • Geburtsurkunde oder Familienstammbuch

 

Die Klassen 8a und 8c erleben den Alltag in der Zeit der Industrialisierung

Welche Arbeitsbedingungen herrschten in den Fabriken des 19. Jahrhunderts? Wie sah eine Wohnung einer durchschnittlichen Arbeiterfamilie tatsächlich aus? Welchen Beschäftigungen gingen die Männer in ihrer Freizeit nach? Es waren unter anderem diese Fragen, mit denen sich die Schülerinnen und Schüler der Klassen 8a und 8c während des Besuchs des Museums Industriekultur in Nürnberg beschäftigten. Die von StRefin Winkler, StRef Sutrich und OStR Wagner organisierte Exkursion am 14.02.2019 bildete einen passenden Abschluss der Unterrichtssequenz zur Industrialisierung.
Nach einer Einführung durch Rundgangsleiter erkundeten die Schülerinnen und Schüler Bereiche innerhalb des Museums selbstständig. In Gruppen aufgeteilt erforschten sie den Maschinenarbeitsplatz eines Industriearbeiters, die Wohnung einer durchschnittlichen Arbeiterfamilie und ein typisches Vereinslokal zu dieser Zeit. Genau dort, zwischen alten Mannschaftsbildern und auf sehr rustikalen Bänken, präsentierten die jeweiligen Teams ihre Ergebnisse den übrigen Klassenkameraden. Im Anschluss blieb den Schülerinnen und Schülern noch Zeit, um sich in der Halle der ehemaligen Schraubenfabrik die anderen Ausstellungsbereiche anzusehen, welche unterschiedlichste Industriebereiche abdecken - Bleistifte, Automobile und auch Computerspiele – es gab viel zu sehen. Die Jugendlichen bekamen aufgrund der Authentizität der Ausstellungsstücke einen intensiveren Eindruck und konnten Einblicke in das Alltagsleben der Menschen während der Zeit der Industrialisierung gewinnen.

StRef T. Sutrich [Schuljahr 2018/19]

Die Klassen 8a und 8c im Museum Industriekultur Nürnberg

↑ nach oben

 

Kepler Basketballerinnen als Vertreter der Oberpfalz im Nordbayernfinale

Die Kepler Basketballerinnen der Wettkampfklasse II (Jahrgang 2002-2005) qualifizierten sich souverän und ungeschlagen im Bezirksfinale in Neustadt an der Waldnaab für das Nordbayernfinale. Dieses fand am 20.02.2019 in Würzburg statt. Leider konnten wichtige Spielerinnen aufgrund des Spanienaustauschs nicht teilnehmen.
Die Keplerianer spielten gegen die Mannschaften aus Bamberg, Herzogenaurach und Würzburg. Leider waren die anderen Teams körperlich als auch spieltechnisch überlegen. Vor allem Würzburg, der spätere Turniersieger, dominierte klar.
Dennoch konnte die Mannschaft Spielpraxis und wertvolle Erfahrungen sammeln. Bayernweit belegt das Kepler Gymnasium damit den 7. Platz.
Für das Kepler Gymnasium spielten: Lena Bäumler, Michaela Hausmann, Angelina Helmel, Elisa Hering, Charlotte Nawroth, Luisa Schemmel, Melis Simsek

S. Antony [Schuljahr 2018/19]

↑ nach oben

 

Offener Studientag an der Universität Regensburg

Eine Gruppe von 28 Schülerinnen und Schülern der Q11 hat am 21. Februar 2019 den Offenen Studientag der Fakultät für Katholische Theologie der Universität Regensburg besucht. Der Tag war dem Thema „Gottes Lieblingstier – der Mensch?“ gewidmet. Nach drei kurzen Impulsvorlesungen und einer Stärkung in der Mensa ging man dem Verhältnis zwischen Mensch und Tier in Seminaratmosphäre im Rahmen von Workshops nach. Am Nachmittag gab es noch ein Schlussplenum. Die Diözese Regensburg hat die Exkursion wieder großzügig unterstützt.

P. Schönberger [Schuljahr 2018/19]

↑ nach oben

 

Superpreis die Zweite!

Bereits im Herbst letzten Jahres konnte im Rahmen des Landeswettbewerbs „Experimente Antworten“ Philipp Schwemin aus der 8. Jahrgangsstufe zum zweiten Mal (und das ist nicht alltäglich!) den begehrten Superpreis in Empfang nehmen. Nach dieser Preisverleihung, die im Deutschen Museum in München stattfand, wurde er dafür an unserer Schule noch einmal geehrt. Im Umfeld des MINT-Tages am 18. Januar gratulierte auch Frau Prof. Dr. Julia Heigl von der OTH Amberg-Weiden Philipp zu diesem herausragenden Erfolg und überreichte Ihm als Anerkennung einen Kapuzenpullover der OTH sowie ein Spiel.

Unser Bild zeigt von links nach rechts Dr. Frank Buhr, Philipp Schwemin, Prof. Dr. Heigl, StD Wagner.

Dr. F. Buhr [Schuljahr 2018/19]

↑ nach oben

 

Historisch - Musikalisch - Kulinarisch!
Deutsch-französischer Tag 2019 am Kepler-Gymnasium!!!

Auch heuer wurde anlässlich der Feierlichkeiten rund um den Deutsch-Französischen Tag eine beliebte Tradition am Kepler-Gymnasium fortgesetzt. Das Cafeteria - Team und die Fachschaft Französisch hatten zur „Französischen Mittagspause“ eingeladen. Die Damen des Eltern-Cafés boten wie immer leckere französische Spezialitäten in der Mensa an und bereiteten so den „Nährboden“ für eine kleine Feierstunde mitten im Alltag der großen Schulfamilie. Neben französischen Köstlichkeiten wie verschiedenen Tartes, Quiches und Baguettes waren wie immer die Crêpes au chocolat und Desserts wie Mousse au chocolat der absolute „Renner“. Weiterlesen...

Birgit Memmel, Fachbetreuerin Französisch

↑ nach oben

 

„Ins Blaue hinein“

Dieses Motto der ersten Runde des Landeswettbewerbs „Experimente Antworten“ wurde von vielen Keplerianern der Bedeutung nach ganz und gar nicht „planlos“ bearbeitet. Wortwörtlich genommen untersuchten sie die Wirkung unterschiedlicher Stoffe auf verschiedenfarbige Tinten sowie die Zusammensetzung von spektakulären Zaubermalstiften. Beim Entwickeln eigener Zaubertinten konnten unsere Schülerinnen und Schüler glänzen und dadurch mitunter sehr gute Leistungen erzielen. Am Freitag, den 15.02.2019, erfolgte in einer feierlichen Pause die Urkundenverleihung durch unsere Direktorin Frau Bloch. Sie gratulierte allen Schülerinnen und Schülern zu ihrem Erfolg und konnte an vier Nachwuchswissenschaftler für ihre ansprechende Dokumentation der Experimente als zusätzlichen Preis „Zauberholzstifte“ überreichen.

Auch für die zweite Runde „Eine glänzende Erscheinung!“ wünschen wir weiterhin viel Erfolg.

V. Bärenfänger [Schuljahr 2018/19]

↑ nach oben

 

„Das sind aber besondere Interessen!“

So äußerten sich kurz vor den Weihnachtsferien so manche Eltern, die ihren Sprößlingen bei der Präsentation ihrer Expertenarbeiten gelauscht hatten.
Im Filmsaal des Kepler-Gymnasiums wurden nämlich die kreativsten und aufwändigsten Arbeiten aus dem vergangenen Schuljahr prämiert. Dazu präsentierten neun aus allen Hochbegabtenklassen ausgewählte Schülerinnen und Schüler dem Publikum ihre bearbeiteten Themen: Rebecca Michl stellte zahlreiche Weltwunder aus der Natur vor, Jonathan Heiß erklärte, wie er den Rubik’s Cube schnellstmöglich löst. Beide belegten Platz drei. Gabriel Babo beschäftigte sich mit der Frage, ob biologische Produkte denn auch nachhaltig seien und erreichte damit den zweiten Platz. Sascha Militsch wurde zum Sieger gekürt, da er die Zuhörer in das Reich der Luziden Träume entführte. Die Familienmitglieder und Lehrkräfte, die der Einladung zu der Veranstaltung gefolgt waren, zeigten sich erstaunt, dass Jugendliche in diesem Alter solch „besondere Interessen“ haben können.

T. Lax [Schuljahr 2018/19]

↑ nach oben

 

Es "Bibert" wie noch nie am Kepler

Beachtliche 18 Preisträgerinnen und Preisträger konnten sich über Preise für die äußerst erfolgreiche Bearbeitung des Biber Wettbewerbs freuen.! Sie erzielten 1. und 2. Preise und durften coole Umhängetaschen, Biber-Holz-Kugelschreiber und sogar hochwertige Powerbanks zusammen mit ihren Urkunden mit nach Hause nehmen Dass Informatik riesen Spaß macht, hat jeder der sage und schreibe 470 Keplerianer*innen gemerkt, die sich zusammen mit dem Biber durch die Aufgaben geknobelt haben. Dabei wurden z.B. auf fremden Planeten Städte gebaut, ein Pfeil-Labyrinth durchlaufen oder Aliens aus Teilen zusammengebastelt. Die Aufgaben sind spannend, abwechslungsreich und vor allem merkt man meist gar nicht, dass sich darin alles um Informatik dreht.
Auch die vielen 3. Preise und Anerkennungen verdienen großes Lob! Für alle, die Lust auf noch mehr Informatik-Knobelaufgaben bekommen haben, gibt es ab dem 18.2.2019 nochmal von Montag bis Freitag 5 Tage lang lang die Chance, beim Jugendwettbewerb mitzumachen. Er ist geeignet für jede und jeden ab der 5. Jahrgangsstufe bis zum Abitur. Jede Altersklasse findet hier das richtige Anforderungsniveau.
(Zur Teilnahme unter wettbewerb.jwinf.de als Keplerianer*in den Grupencode vb4qssy68m eingeben und deinen eigenen Teilnahmecode (participation code) erhalten - und los geht´s!)

K. Ehrmann [ Schuljahr 2018/19]

↑ nach oben

 

Von winzigen Welten und von Musikübertragung mit Laserlicht

Der erste MINT-Tag am Kepler-Gymnasium findet regen Zuspruch, Kooperierende Firmen und Hochschulen vor Ort

Wissen Sie, wie der Rauchmelder funktioniert, der sich seit Beginn des Jahres 2018 an der Decke Ihres Schlafzimmers befindet? Bei Anwesenheit von Rauch-Partikeln wird ein normalerweise gebündelter Lichtstrahl gestreut und dieses Licht von einem Sensor erfasst. Dass Technik nicht nur auf diese Weise Leben retten kann, das weiß und hofft jeder. Wie das im Detail funktioniert und dass Technik, Mathematik, Informatik und die Naturwissenschaften (MINT) viel Spaß machen, darüber durften sich große und kleine Besucher am ersten MINT-Tag im Kepler-Gymnasium informieren.
Die Schule, welche im vergangenen Herbst das Prädikat „MINT-freundlich“ erhielt, präsentierte sich ein weiteres Mal als Hochburg entsprechender Aktivitäten. Bereits am Vormittag wurden MINT-Themen fächerübergreifend im Rahmen des stundenplanmäßigen Unterrichts in den Klassen behandelt. Von „Jules Verne et ses idées“ in der Französisch-Stunde bis zum „Geheimnis des BIG BANG versus Gottes Schöpfung“ und einem „Weltraumaufzug“ in Physik war alles dabei. Weiterlesen...

Uni meets Schüler: Keplerianer bestaunen eine von Professor Schmauß von der Uni Erlangen mitgebrachte Baugruppe

↑ nach oben