Unsere Schulflyer:

Mit einem Klick auf das jeweilige Bild können Sie den Flyer genauer studieren.


Informationen zum Kepler-Gymnasium

Informationen zum Übertritt
Informationen zur Begabtenförderung
Informationen zur Offenen Ganztagsschule

 

   

Abiturprüfungen verschoben


Nach den bisherigen Planungen soll der Beginn der Abiturprüfungen auf

Mittwoch, 20. Mai 2020, verschoben werden,

der Ausbildungsabschnitt 12.2 verlängert sich entsprechend. Die Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten findet voraussichtlich in der zweiten Juliwoche statt. Dadurch soll einerseits sichergestellt werden, dass die unterrichtgebundene Vorbereitungszeit für alle Schülerinnen und Schüler auf die diesjährige Abiturprüfung erhalten bleibt; andererseits soll dadurch gewährleistet werden, dass die für den Zeitraum der Schulschließungen geplanten Leistungserhebungen im Vorfeld der Abiturprüfungen in adäquater Weise nachgeholt werden können.

 

Daraus ergibt sich folgender Terminplan für die Abiturprüfung 2020:

 

Schriftliche Prüfungen

20. Mai: Deutsch

26. Mai: Mathematik

29. Mai: 3. Abiturprüfungsfach (mit Französisch)

 

Kolloquiumsprüfungen

Erste Prüfungswoche: Montag, 15. Juni mit Freitag, 19. Juni 2020

Zweite Prüfungswoche: Montag, 22. Juni mit Freitag 26. Juni 2020

 

Die mündlichen Zusatzprüfungen sind bis Freitag, 3. Juli abzuschließen; sie sind erst nach Bekanntgabe der Ergebnisse der fünf Abiturprüfungsfächer abzuwickeln.

 Weitere Informationen zur Verschiebung der Abiturprüfungen finden Sie auf der Website des Kultusministeriums. Folgen Sie einfach diesem Link:

Informationen des Kultusministeriums zu den Abiturprüfungen


 

 Weitere allgemeine Informationen zu den Schulschließungen in Bayern finden Sie auf der Website des Kultusministeriums. Folgen Sie einfach diesem Link:

Informationen des Kultusministeriums zu den Schulschließungen in Bayern

   

Anmeldezeitraum für die Neuanmeldungen für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5  verschoben


Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wird der Anmeldezeitraum für die Neuanmeldung für die Aufnahme in die 5. Jahrgangsstufen der Gymnasien auf die Woche vom 18.05.2020-22.05.2020 verschoben. 

Der Probeunterricht findet im Zeitraum vom 26. Mai bis zum 28. Mai statt.

   

Skikurs

Das Kepler-Gymnasium führt für die Jahrgangsstufen 6 und 7 Skikurse in Saalbach-Hinterglemm durch. Unterkunft ist seit über 60 Jahren das Jugendgästehaus Müllauerhof.

Das Skilehrerteam des Kepler-Gymnasiums in Aktion!

Schulskikurse des Kepler-Gymnasiums in Saalbach-Hinterglemm haben lange Tradition

Der Berg ruft. Seit 1958 zieht es Schüler und Lehrer des Kepler-Gymnasiums nach Saalbach Hinterglemm. Zum 60jährigen Jubiläum geht's sogar noch mehr ab als sonst schon.

Gymnasialprofesssor Max Reiter schob mächtig an. Dank seiner Initiative machten sich Kepler-Gymnasiasten im Jahr 1958 erstmals auf zu einem Skikurs nach Österreich. Seitdem gehen Pennäler jedes Jahr für einige Tage in winterliche Klausur, um das Kurven auf den flotten Brettern zu lernen. Das Ziel ist seit 60 Jahren dasselbe: das damals neu eröffnete Jugendgästehaus der Familie Müllauer in Saalbach Hinterglemm. Christian Müllauer und seine Frau Carolin, die den "Müllauer Hof" nun schon in dritter Generation führen, luden nun zur Jubiläumsfeier.

Nicht nur deshalb leitete Studienrat Christoph Hegenbart einen besonderen Schulskikurs des Kepler-Gymnasiums nach Österreich. Erstmals war neben der 7. und 8. Jahrgangsstufe auch die gesamte 6. Jahrgangsstufe im Skigebiet am Schattberg im Glemmtal dabei. Denn die Kurse der 8. Klassen verlagern sich auf die sechste Jahrgangsstufe, so dass sich die 8. verstärkt dem Schüleraustausch mit Frankreich widmen kann. Die Skikurse für die 7. Klassen bleiben erhalten.

Bei der Feier dankten Tourismusdirektor Wolfgang Breitfuß, Josef Kröll von den Hinterglemmer Bergbahnen und Gemeinderat Christian Rohrmoser der Schulfamilie des "Kepler" ebenso wie der Familie Müllauer für diese seit Jahrzehnten gepflegte Tradition. Oberstudienrätin Lisa Eberth als amtierende Fachbetreuerin und Studiendirektor Claus Fleischer als Vertreter der Schulleitung wiesen darauf hin, dass die Skikurse nur mit engagierten Lehrkräften zu bewerkstelligen seien. Die Skikurswochen böten den Schülern nicht nur eine willkommene Abwechslung, sondern setzten besondere Impulse in der motorischen Entwicklung und in der Ausbildung in sozialer Kompetenz.

Studiendirektor a. D. Herbert Oswald, der als ehemaliger Fachbetreuer ebenfalls zu diesem Anlass aus Weiden angereist war, schloss die Jubiläumsfeier mit einem Potpourri an Geschichten und Anekdoten.

Zum Artikel im onetz.