Abiturprüfungen verschoben


Nach den bisherigen Planungen soll der Beginn der Abiturprüfungen auf

Mittwoch, 20. Mai 2020, verschoben werden,

der Ausbildungsabschnitt 12.2 verlängert sich entsprechend. Die Entlassung der Abiturientinnen und Abiturienten findet voraussichtlich in der zweiten Juliwoche statt. Dadurch soll einerseits sichergestellt werden, dass die unterrichtgebundene Vorbereitungszeit für alle Schülerinnen und Schüler auf die diesjährige Abiturprüfung erhalten bleibt; andererseits soll dadurch gewährleistet werden, dass die für den Zeitraum der Schulschließungen geplanten Leistungserhebungen im Vorfeld der Abiturprüfungen in adäquater Weise nachgeholt werden können.

 

Daraus ergibt sich folgender Terminplan für die Abiturprüfung 2020:

 

Schriftliche Prüfungen

20. Mai: Deutsch

26. Mai: Mathematik

29. Mai: 3. Abiturprüfungsfach (mit Französisch)

 

Kolloquiumsprüfungen

Erste Prüfungswoche: Montag, 15. Juni mit Freitag, 19. Juni 2020

Zweite Prüfungswoche: Montag, 22. Juni mit Freitag 26. Juni 2020

 

Die mündlichen Zusatzprüfungen sind bis Freitag, 3. Juli abzuschließen; sie sind erst nach Bekanntgabe der Ergebnisse der fünf Abiturprüfungsfächer abzuwickeln.

 Weitere Informationen zur Verschiebung der Abiturprüfungen finden Sie auf der Website des Kultusministeriums. Folgen Sie einfach diesem Link:

Informationen des Kultusministeriums zu den Abiturprüfungen


 

 Weitere allgemeine Informationen zu den Schulschließungen in Bayern finden Sie auf der Website des Kultusministeriums. Folgen Sie einfach diesem Link:

Informationen des Kultusministeriums zu den Schulschließungen in Bayern

   

Anmeldezeitraum für die Neuanmeldungen für die Aufnahme in die Jahrgangsstufe 5  verschoben


Aufgrund der aktuellen Corona-Krise wird der Anmeldezeitraum für die Neuanmeldung für die Aufnahme in die 5. Jahrgangsstufen der Gymnasien auf die Woche vom 18.05.2020-22.05.2020 verschoben. 

Der Probeunterricht findet im Zeitraum vom 26. Mai bis zum 28. Mai statt.

   

Unsere Partnerschulen

Ein wichtiges Anliegen ist dem Kepler-Gymnasium der internationale Schüleraustausch. Für die Generation unserer Schülerinnen und Schüler werden weltweite Kontakte zum beruflichen Alltag gehören. Wegbereitend dafür kann die Aufgeschlossenheit und Weltoffenheit sein, die bereits der Schüleraustausch vermittelt. Über die sprachliche Praxis hinaus spielt die Vermittlung von Kompetenzen wie Kontaktfähigkeit, interkulturelle Sensibilität und Selbsterfahrung eine wichtige Rolle. Die Chancen, an einer Schüleraustauschmaßnahme des Kepler-Gymnasiums teilzunehmen, verbessern sich mit einem breiten Angebot. Deshalb haben wir neben den laufenden Austauschmaßnahmen den Weg für neue Partnerschaften vorbereitet.

Frankreich: Issy-les-Moulineaux

Der deutsch-französische Schüleraustausch mit dem Collège de la Paix in Issy-le-Moulineaux im Großraum Paris findet seit 1978 regelmäßig statt und wird von der Stadt Weiden unterstützt. Jedes Jahr haben ca. 20 französische und 20 deutsche Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, Einblick in das Familienleben, das Schulwesen und die Kultur des Gastlandes zu gewinnen.

Weitere Informationen zum Schüleraustausch bietet die Fachschaft Französisch.

Italien

Statue von Giovanni Pico vor dem Schloss in Mirandola.

Seit dem Schuljahr 1996/97 pflegte das Kepler-Gymnasium einen Schüleraustausch mit dem ‚Liceo Catanneo' in Follonica (Toscana). Im Zeitraum von 2008 bis 2010 bestand eine Partnerschaft mit einer Schule in Treviso (Veneto). Von 2011/12 bis 2012/13 hatte unser Gymnasium einen Austausch mit dem ‚Istituto d’Istruzione Superiore Antonio Meucci‘ in Carpi (Emilia-Romagna). Seit dem Schuljahr 2013/2014 ist unsere italienische Partnerschule das ‚Liceo Giovanni Pico‘ in Mirandola (Emilia-Romagna).

Weitere Informationen zum Schüleraustausch Italien...

Tschechische Republik: Marienbad

Die Partnerschaft mit dem Gymnasium Marienbad/Marianske Lazne geht auf das Jahr 2003 zurück. Wir freuen uns, dass auch die Stadt Weiden offiziell die Städtepartnerschaft mit Marienbad beschlossen hat. Wir sind regelmäßig in Kontakt mit Marienbad, meist zu projektbezogenen Anlässen. Im Herbst 2007 nahmen die Schülerinnen und Schüler des Leistungskurses Kunst an einer Veranstaltung in Marienbad teil. Angeschlossen haben sich zwei weitere Klassen, die gemeinsam mit den tschechischen Schülerinnen und Schülern an einer Wasseranalyse arbeiteten und auch die Mareinbader Heilquellen besuchten. Im Februar 2008 verbrachte eine Schülergruppe aus Marienbad drei Tage in Weiden, um gemeinsam mit Schülerinnen und Schülern des Kepler-Gymnasiums an einem Projekt der Bayerisch-Böhmischen Kulturtage mitzuarbeiten.

Spanien

Im Schuljahr 2007/2008 entstand die Schulpartnerschaft zwischen dem Kepler-Gymnasium Weiden und dem aktiv deutschsprachigen Colegio Heidelberg in Las Palmas de Gran Canaria. Seitdem haben jedes Jahr spanische und deutsche Schüler die Möglichkeit, einen Einblick in die jeweils andere Kultur zu gewinnen und Freundschaften zu schließen, die meist weit über den Austausch hinaus weiter gepflegt werden. Während uns unsere Gäste aus Las Palmas im Herbst besuchen und die Region durch Ausflüge nach Regensburg, Nürnberg, Bayreuth und Pottenstein kennenlernen, findet der Gegenbesuch meist im Februar des Folgejahres statt. Voller Vorfreude macht sich die deutsche Gruppe jedes Jahr auf den Weg, um die neu gewonnenen Freunde wiederzusehen und Gran Canaria durch verschiedene Ausflüge in den Süden und Norden der Insel zu erkunden. Zu den besonderen Höhepunkten zählen eine Wanderung auf den Caminos Reales zum Roque Nublo und ein Surfkurs am Stadtstrand Las Canteras. Unterrichtsbesuche dürfen natürlich sowohl in Weiden als auch in Las Palmas nicht fehlen. In den letzten Jahren sind zwischen den Schülern und auch den Lehrern beider Schulen tiefe Freundschaften entstanden, die den Austausch zwischen dem Kepler-Gymnasium und dem Colegio Heidelberg zu etwas ganz Besonderem machen.

Impressionen vom Schüleraustausch mit Spanien...